Titel:

Antisemitische Ausschreitungen in Duisburg, März 1933: Vor über 1000 Schaulustigen treibt ein SS-Trupp den Vorsteher der ostjüdischen Gemeinde am Stadttheater vorbei.

Foto:

Stadtarchiv Duisburg

Design:

Gitta Hülsmann, DTP-Design

Herzlich Willkommen!

Das Zentrum für Erinnerungskultur, Menschenrechte und Demokratie (ZfE) erinnert an die nationalsozialistische Vergangenheit Duisburgs.

Im März 2014 hat das Projektteam unter Federführung des Kultur- und Stadthistorischen Museums sowie des Stadtarchivs seine Arbeit aufgenommen. Mit Ausstellungen, Vorträgen, Lesungen und pädagogischen Workshops geht das ZfE an die Öffentlichkeit.

Auf unseren Internetseiten finden Sie Informationen zur Konzeption, zu aktuellen Veranstaltungen, zu den pädagogischen Angeboten in der DenkStätte und zum Projektteam.
Information

Auftaktveranstaltung: "Das rote Hamborn - Politischer Widerstand in Duisburg 1933 bis 1945"

Am Sonntag, dem 7. Mai 2017, bieten wir zwischen 12 und 16 Uhr Kurzführungen durch die Ausstellung, Informationen und Gespräche rund um das Thema an. Wir laden Sie, Ihre Familie und Freunde herzlich ein.
Information

Zentrum für Erinnerungskultur

Den Flyer des Zentrums für Erinnerungskultur können Sie als PDF-Datei herunterladen.

Termine

Migration und Gesellschaft in Duisburg-Marxloh

Studierende der Ruhr-Universität Bochum/Fakultät für Geschichtswissenschaften haben in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Erinnerungskultur und dem Stadtarchiv zu den Anfängen der sogenannten "Gastarbeitermigration" in Duisburg-Marxloh geforscht. Erste Ergebnisse dieser Forschungsarbeit präsentieren die Studierenden am 5. Juli 2017 ab 18 Uhr in der DenkStätte des Zentrums für Erinnerungskultur, Menschenrechte und Demokratie (ZfE) am Karmelplatz 5, 47051 Duisburg.

Erzählcafé Lebendige Geschichte(n)

Am Sonntag, 21. Mai 2017, ist um 15 Uhr der Lauschsalon mit Hörfunksprecherin Anja Bilabel zu Gast im Kultur- und Stadthistorischen Museum mit dem musikalischen Hörstück "Geschichte eines ungestümen Herzens".

Auftaktveranstaltung: "Das rote Hamborn – Politischer Widerstand in Duisburg 1933 bis 1945"

Am Sonntag, dem 7. Mai 2017, bieten wir zwischen 12 und 16 Uhr Kurzführungen durch die Ausstellung, Informationen und Gespräche rund um das Thema an. Wir laden Sie, Ihre Familie und Freunde herzlich ein.

"Das rote Hamborn – Politischer Widerstand in Duisburg 1933 bis 1945"

Unter diesem Titel eröffnet das Zentrum für Erinnerungskultur am 3. Mai 2017 seine neue Ausstellung!