DUISBURGER UMWELTTAGE

Seit 1994 richten die DUISBURGER UMWELTTAGE unseren Blick auf den Schutz der Umwelt und damit auf eine der großen gesellschaftspolitischen Aufgaben unserer Zeit. Ihre obersten Ziele sind Aufklärung und Information, aber nicht zuletzt auch Motivation der Öffentlichkeit im Sinne des Umweltgedankens.

Themen der DUISBURGER UMWELTTAGE

Plakate und Motive der DUISBURGER UMWELTTAGE Großbildansicht
Plakate und Motive der DUISBURGER UMWELTTAGE

Die ersten DUISBURGER UMWELTTAGE fanden im Jahr 1994 noch unter der Regie der damaligen Koordinierungsstelle für Umweltschutz statt. Mit der Gründung des Amtes für kommunalen Umweltschutz im Jahr 1995 entwickelten sie sich zu einer themenorientierten Veranstaltungsreihe mit Leitmotiven wie:


Seitenanfang

Was sind die DUISBURGER UMWELTTAGE

Die DUISBURGER UMWELTTAGE verstehen sich als Mitmach- und Kooperationsveranstaltung für so unterschiedliche Akteure wie Firmen und Behörden, Vereine und Verbände. Dank ihrer Zusammenarbeit entsteht jährlich ein Programm mit rund 100 - 130 Veranstaltungen, darunter Podiumsdiskussionen, Workshops, Führungen, Ausstellungen, Umwelttheateraufführungen, Mitmachaktionen und Schulprojekte.


Seitenanfang

Botschaften der DUISBURGER UMWELTTAGE

Die Botschaften der DUISBURGER UMWELTTAGE richten sich an alle Duisburgerinnen und Duisburger. Dabei gilt nicht nur, Informationen über die Umweltsituation in unserer Stadt zu vermitteln, sondern auch die Menschen zu motivieren, ein wenig Verantwortung dafür zu tragen, die Umwelt und die Natur zu schützen. Denn der Umwelt- und Naturschutz kann nur funktionieren, wenn alle gemeinsam dies als oberstes Ziel des alltäglichen Handelns betrachten und als Leitmotiv für den Lebensstil deklarieren und so damit umgehen, dass die Umwelt an die nachfolgenden Generationen heil und lebenswert übergeben werden kann.


Seitenanfang

Schirmherrschaft

Immer wieder haben renommierte Persönlichkeiten aus Politik und Wissenschaft die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernommen und persönlich mitgewirkt. Zu nennen sind in chronologischer Reihenfolge Prof. Dr. Klaus Töpfer, Dr. Joschka Fischer, Dr. Angela Merkel, Wolfgang Clement, Johannes Rau, Manfred Dammeyer, Bärbel Höhn, Peer Steinbrück, Klaus Zwickel, Dr. Marianne Koch, Veronika Carstens, Prof. Dr. Andreas Troge, Dr. Stratmann, Thomas Griese, Michael Müller, Oliver Wittke, Eckhard Uhlenberg und Felix Finkbeiner.

Seitenanfang

Organisation und Konzeption

Für mehr Informationen steht Ihnen

Herr Dr. Yousef
Telefon: 0203/283-3357
Telefax: 0203/283-4643
E-Mail: geschützte E-Mail-Adresse als Grafik

zur Verfügung