Untere Immissionsschutzbehörde

Die Untere Immissionsschutzbehörde ist eine Behörde der Stadt Duisburg und nicht mehr nur der Bezirksregierung Düsseldorf zugeordnet:

Zu den Schutzgütern des Immissionsschutzrechtes zählen Menschen, Tiere, Pflanzen, Boden, Wasser, Atmosphäre sowie Kultur- und Sachgüter.

Die Zulassung und die Überwachung von große Industrieanlagen liegen weiterhin in der Zuständigkeit der Bezirksregierung Düsseldorf.

Die Zuslassung und der Betriebsüberwachung von gewerblichen Anlagen (kleine Immissionsschutz) obliegt in der Zuständigkeit der Unteren Immissionsschutzbehörde der Stadt Duisburg. 

Aufgabe einer Immissionsschutzbehörde ist es,

  • die Einhaltung vom immissionsschutzrechtlichen Vorschriften im Hinblick auf Luftverunreinigungen, Geräusche, Gerüche, Erschütterungen, elektromagnetische Felder, Licht und ähnliche Einwirkungen zu überwachen.
  • Ferner werden Genehmigungen zum Betrieb von gewerblichen Anlagen erteilt.
  • Eine weitere Aufgabe ist die Erteilung von Ausnahmen vom Verbot lärmintensiver Nachtarbeiten.

Die Untere Immissionsschutzbehörde ist für alle erreichbar:

Montag bis Donnerstag: 8:00 - 16:OO Uhr
Freitag: 8:00 - 14:00 Uhr
Telefon: 0203-283 5737


BImSchG-Verfahren

Formulare zum immissionsschutzrechtlichen Genehmigungsverfahren nach §§ 4 und 16 Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) sowie zur Anzeige der Änderung von genehmigungsbedürftigen Anlagen nach § 15 BImSchG finden Sie hier mit folgenden Link: