Integriertes Handlungskonzept Innenstadt

Auf den folgenden Seiten möchten wir Sie über das Integrierte Handlungskonzept Innenstadt (IHI) informieren. Neben Hintergrundinformationen liegt der Schwerpunkt dabei auf aktuellen Informationen und Terminankündigungen zu den einzelnen Maßnahmen.

Integriertes Handlungskonzept Innenstadt

Ein integriertes Handlungskonzept ermöglicht als strategisches Planungsinstrument eine geeignete Steuerung der Innenstadtentwicklung, um die Handlungserfordernisse in diesem Stadtraumes anzugehen. Das Integrierte Handlungskonzept für die Duisburger Innenstadt, ist als Ziel- und Maßnahmenprogramm so angelegt, dass eine Umsetzung in den kommenden 5 - 6 Jahren realisierbar ist.

Es bildet den Rahmen ab, der durch die übergeordneten Zielsetzungen für die Innenstadt abgesteckt wurde und konkretisiert die Leitziele auf einer operativen Ebene. Es setzt operativ dort an, wo funktionale Mängel durch konkrete Projekte verbessert und bestehende Stärken und Potentiale zu einer Aufwertung genutzt werden können.

Das IHI setzt den Fokus an den Stellen, die durch einen primären Handlungsbedarf gekennzeichnet sind. Strategisch werden private und öffentliche Investitionen verknüpft, um die für die Stadt Duisburg bestehenden Handlungsspielräume effektiv und konsequent für die Innenstadtentwicklung zu nutzen.

Mit dem IHI wird eine Priorität innerhalb der Gesamtstadt gesetzt, sowie im Hinblick auf die beschriebenen Einzelmaßnahmen ein Fokus für den künftigen Einsatz kommunaler Gelder und Fördermittel aus dem Bereich der Städtebauförderung.

Aktuelles

11.11.2016

Neuer Schub für Innenhafen und Duisburger Altstadt

09.10.2016

Stadtentwicklung im Dialog: Mercatorquartier - Wohnen auf historischem Boden

Am Mittwoch, 12. Oktober, findet um 19:00 Uhr im Konferenz- und Beratungszentrum "Der Kleine Prinz", Schwanenstraße 5 - 7, Duisburg-Mitte, das 27. Diskussionsforum Stadtentwicklung im Dialog zum Thema Mercatorquartier - Wohnen auf historischem Boden, statt.
21.09.2016

Entwürfe zur Umgestaltung der Friedrich-Wilhelm-Straße und Umgestaltung des Ostausgangs Duisburg Hauptbahnhof

Die Entwürfe, welche in der Informationsveranstaltung gestern vorgestellt wurden, stehen auf der Seite der jeweiligen Maßnahme bereit.
19.09.2016

Informationsveranstaltung zur Umgestaltung der Friedrich-Wilhelm-Straße und Umgestaltung des Ostausgangs Duisburg Hauptbahnhof

Am Dienstag, 20.September 2016 ab 18:00 Uhr findet in der Aula der Globus Gesamtschule, Gottfried-Könzgen-Straße 3 in Duisburg-Mitte, eine Informationsveranstaltung zur geplanten Umgestaltung der Friedrich-Wilhelm-Straße und zur Umgestaltung des Platzes vor dem Ostausgang des Hauptbahnhofes, Kammerstraße zwischen Ostausgang und Neudorfer Straße, statt.
23.08.2016

Neue Verkehrsflächen vor dem Hauptbahnhof gehen in Betrieb

Die neu ausgebauten Verkehrsflächen vor dem Hauptbahnhof auf dem Portsmouthplatz werden am Mittwoch, 24. August, für Taxen, Behindertenparkplätze und Kiss & Ride in Betrieb genommen. Der Verkehr zieht dann vom jetzigen Baustellenprovisorium um auf die neuen Flächen. Zu erreichen ist die neue "Bahnhofsvorfahrt" zunächst nur über die Mercatorstraße aus Fahrtrichtung Süd, aus Richtung Koloniestraße. Die Ausfahrt erfolgt dann über die Straße "Zum Portsmouthplatz" zur Koloniestraße. Auf der neuen Fläche ist Platz für etwa 15 Taxen, 12 Kiss & Ride Plätze und sechs Behindertenstellplätze. Noch nicht fertig ist die neue überdachte Fahrradabstellanlage. Damit können jetzt die Bauarbeiten auf dem Platz im Bereich des jetzigen Verkehrsprovisoriums fortgesetzt werden.
01.08.2016

Aktuelle Luftaufnahme vom Portsmouthplatz

Der neue Platz nimmt Gestalt an!
02.06.2016

Baubeginn zum Umbau der Mercatorstraße

Ab Montag, 06. Juni 2016, beginnt die beauftragte Baufirma mit dem Umbau der Mercatorstraße zwischen Friedrich-Wilhelm-Straße und Saarstraße!