Krebsberatung in Duisburg

Eine Krebserkrankung bedeutet für die meisten Betroffenen einen massiven Einschnitt in ihr bisheriges Leben. Seelische und soziale Belastungen sind häufig die Folge. Betroffene, Angehörige und Freunde fühlen sich oft allein gelassen mit ihren Fragen, die sich meist erst nach Abschluss der stationären Behandlung ergeben.

Ärzte und Sozialarbeiter mit langjähriger Erfahrung in der Behandlung von Krebserkrankungen zeigen Wege, mit der veränderten Lebenssituation umzugehen, unterstützen bei der Bewältigung krankheitsbedingter Probleme und Krisen und vermitteln Kontakte zu Selbsthilfegruppen.

Abwechselnd stehen zur Verfügung:
Frau Ayla Bayrak (Gynäkologin, Senologin)
Frau Carola Fackert (Psychoonkologin)
Herr Stephan Fromm (Diplom-Sozialarbeiter)
Frau Ute Grießl (Psychoonkologin)
Frau Dr. phil. Iris Huth (Sozialwissenschaftlerin, Fachwirtin für das Sozial- und Gesundheitswesen, Psychoonkologin, Mediatorin)
Frau Heidi Keßler (Psychoonkologin)
Frau Dr. Gisela Kremer (Psychoonkologin)
Herr Dr. Manfred Prumbaum (Onkologe, Psychoonkologe)
und
Herr Dr. Michael Schroeder ein (Arzt für Innere Medizin)

Die Krebsberatung findet jeweils dienstags nachmittags in der Zeit von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr im Konferenz- und Beratungszentrum (grüner kleiner Raum), Schwanenstraße 5-7, 47051 Duisburg statt. Diese Beratung ist ehrenamtlich und kostenlos.
Organisiert werden die Termine telefonisch in der Geschäftsstelle des Vereines zur Förderung der Krebsberatung in Duisburg und Umgebung unter der Telefonnummer: 0152/26251232.

 


Großbildansicht

Informationen zum Mammographie-Screening in Duisburg finden Sie unter u.g. Link