Duisburger Hallen


History


Veranstaltungen in der Stadthalle Walsum

Nachfolgend haben wir Ihnen einen Überblick über unsere Veranstaltungen (soweit bereits bekannt) zusammengestellt.
Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Bitte beachten Sie, dass Probentage sowie nicht öffentliche Veranstaltungen, wie Tagungen etc. nicht erfasst sind.

Es besteht die Möglichkeit, für die vier von der Konzertdirektion Landgraf durchgeführten Veranstaltungen ein Abonnement (Walsumer Abo) abzuschließen.
Selbstverständlich können Karten auch im Einzelverkauf erworben werden.

Näheres zum Abonnement unter "Walsumer Abo 2015/2016"
Die Veranstaltung muss leider abgesagt werden.
 
Als Ersatzveranstaltung bieten wir das "Traumtheater Salome" von Harry Owens an. 
 

Donnerstag, 09. März 2017 - Kunst - "Walsumer Abo" - abgesagt -

Leonard Lansink ©Thomas Kost
GroßbildansichtLeonard Lansink ©Thomas Kost
Komödie
von Yasmina Reza

Regie und Raum: Fred Berndt

Mit Heinrich Schafmeister, Leonard Lansink, Luc Feit

Mit federleichten Dialogen entlarvt Reza, Meisterin der intelligenten Gesellschaftskomödie ("Der Gott des Gemetzels", "Drei Mal Leben" u. a.), das labile Gleichgewicht einer Männerfreundschaft.
Marc (Leonard Lansink) ist entsetzt: Sein Freund Serge (Luc Feit) hat sich ein Bild gekauft. Ein Ölgemälde von etwa ein Meter sechzig auf ein Meter zwanzig, ganz in weiß. Der Untergrund ist weiß und wenn man die Augen zusammenkneift, kann man feine weiße Querstreifen erkennen.
Aber es ist natürlich nicht irgendein Bild, sondern ein echter Antrios. Für 200.000 Franc. Geradezu ein Schnäppchen! Serge liebt das Bild. Natürlich erwartet er nicht, dass alle Welt es liebt, aber zumindest von seinem Freund Marc hatte er das erwartet.
Marc ist verunsichert. Er zweifelt am Verstand seines Freundes. Und sucht als Verbündeten den gemeinsamen Freund Yvan (Heinrich Schafmeister). Doch Yvan findet, dass Serge mit seinem Geld machen kann, was er will.
Und bald geht es nicht mehr um die grundsätzliche Frage, was Kunst sei, sondern um das Bild, das jeder der drei Freunde sich von den anderen gemacht hat und das nun plötzlich in Frage gestellt ist.

Produktion: EURO-STUDIO Landgraf

Beginn: 20.00 Uhr
Einlass: 19.00 Uhr


 
Seitenanfang

Dienstag, 09. März 2017 - TRAUMTHEATER Salome

Traumtheater Salome
GroßbildansichtTraumtheater Salome
Traumtheater

von Harry Owens, 
Produktion: Traumtheater Salome

Dort, wo sich Fantasie und Humor die Hand reichen, liegt das zauberhafte Reich von Altmeister Harry Owens, der mit seinem Traumtheater Salome seit 36 Jahren Groß und Klein in Staunen versetzt. Mit den verschiedensten Kunstformen wie Akrobatik, Tanz und Jonglage präsentiert Owens immer wieder neue Varieté-Shows und -Talente aus aller Welt und entführt die Zuschauer in kunterbunte Traumwelten, in denen die Gesetze der Schwerkraft nicht zu gelten scheinen. 
Hier entsteht gerade noch ein magisches Gemälde aus Sand, dort verwandelt es sich bereits in ein ästhetisches Tanzszenario mit mehreren Artisten. Das Unmögliche wird möglich und Träume verwandeln sich in ein großes poetisches und gleichsam amüsantes Bühnenspektakel - im Traumtheater Salome.

Vorverkauf:
Bezirksamt Walsum, Bürgerservice, Telefon: 0203/283 5709 oder 283 5642
Friedrich-Ebert-Str. 152, 47179 Duisburg
Stadthalle-Walsum@stadt-duisburg.de

Reisebüro Müller, Friedrich-Ebert-Str. 126, 47179 Duisburg, Telefon: 0203/491410

und in allen bekannten Ticket-Online-Vorverkaufsstellen.

Preise: 22 €/ 18 €/ 14 € zzgl. Vorverkaufsgebühren

Abendkasse: 25 € /20 €/ 16 €

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn:  20.00 Uhr
 
Seitenanfang

Donnerstag, 23. März 2017 - Mord oder Fjord?

Ursula Deja, Verena Schwarz, Fotolia/Elnur, Logobearbeitung im Auftrag vom "Theater - SILKE JURK", Ursula Deja, Fotolia/Jenny Sturm, Bildbearbeitung im Auftrag vom "Theater SILKE JURK" , Ursula Deja
GroßbildansichtUrsula Deja, Verena Schwarz, Fotolia/Elnur, Logobearbeitung im Auftrag vom "Theater - SILKE JURK", Ursula Deja, Fotolia/Jenny Sturm, Bildbearbeitung im Auftrag vom "Theater SILKE JURK" , Ursula Deja
Krimi-Komödie 
Autorin: Silke Jurk 
Theater-Silke-Jurk

Die Eheleute Schmidtkes aus Duisburg-Walsum stehen kurz vor ihrer Urlaubsreise nach Norwegen. 
Bernhard ist ein leidenschaftlicher Angler und möchte dort, nach seiner Amtszeit als Leiter der Mordkommission, die Ruhe der Natur genießen.
Während des Kofferpackens klingelt plötzlich die gemeinsame Tochter an der Haustür: Mareike, eine Bestseller-Autorin in der Rubrik "Liebesromane", steht völlig apathisch im Wohnzimmer ihres Elternhauses und sagt: "Ich habe meinen Mann umgebracht!"
Sofort ist der Urlaub der Eltern zweitrangig geworden. Priorität haben auf einmal die Leiche, Details über Spuren, Beweise, Tatwaffe etc,. die ihre Tochter mit dem Kapitalverbrechen in Verbindung bringen und den guten Ruf der Eltern in der Gesellschaft ruinieren könnten.
Christel, eine erfolgreiche und pensionierte Fachanwältin für Strafrecht, überlegt sich bereits eine Verteidigungsstrategie, falls nötig. Doch dann klärt Mareike das Missverständnis auf:
Sie habe niemanden getötet, nur in Gedanken. Wirklich nicht? Denn die Autorin verhält sich in den kommenden Tagen äußerst merkwürdig.

Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Preis:    17 Euro im Vorverkauf
             19 Euro an der Abendkasse

Kartenvorverkauf:
Die Eintrittskarten können direkt über die Website www.theater-silke-jurk.de, per Kauf-Button oder telefonisch beim Veranstalter bestellt werden.
Theater-Silke Jurk, 
Telefon 0203 - 578 993 47
Mobil: 0178 537 55 25
 
Augenoptik Peter Hoppe in Aldenrade, 
Telefon: 0203 - 4797 400
 
Seitenanfang

Samstag, 06. Mai 2017 - Tussipark - "Walsumer Abo"

©Chris Gonz
Großbildansicht©Chris Gonz
Karaoke-Komödie
von Christan Kühn

Regie und Kostüme: Christian Kühn
Choreographie: Regina Weber

Mit Ann-Sophie Dürmeyer, Heidi Jürgens, Beatrice Kaps-Zurmahr, Dorothea Maria Kriegl, Rolf Reininger

Mehr braucht es nicht: das Parkhaus eines Shopping Centers und vier grundverschiedene Frauen, die reichlich Männerfrust haben. Schon ist der TUSSIPARK gegründet!
Die soeben gekündigte Jennifer, die gestresste Grit, die Geschäftsfrau Pascaline und Wanda, die sich aus Liebeskummer in ihrem Auto verschanzt hat, werden am Samstagabend kurz vor Ladenschluss im Parkhaus eines Shoppingcenters vom Zufall zusammengewürfelt.
Sie entdecken inmitten ihrer so unterschiedlichen Leben gemeinsame Träume und einenden Frust und gründen kurzerhand die Frauengemeinschaft TUSSIPARK.
An diesem Abend ist alles erlaubt: kalorienreiche Riesen-Portionen Pommes, Träumereien, Helene-Fischer-Hits und alles, was man über Männer so tratschen und philosophieren kann.
Eine lockerleichte Komödie mit viel Musik und Pep, eine Mischung aus "Sex and the City" und "Hangover".

Koproduktion Comödie Dresden/Theater im Rathaus Essen

Beginn: 20.00 Uhr
Einlass: 19.00 Uhr

 
Service:
Veranstaltungskalender