Duisburger Hallen


History


Veranstaltungen in der Stadthalle Walsum

Nachfolgend haben wir Ihnen einen Überblick über unsere Veranstaltungen (soweit bereits bekannt) zusammengestellt.
Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Bitte beachten Sie, dass Probentage sowie nicht öffentliche Veranstaltungen, wie Tagungen etc. nicht erfasst sind.

Es besteht die Möglichkeit, für die vier von der Konzertdirektion Landgraf durchgeführten Veranstaltungen ein Abonnement (Walsumer Abo) abzuschließen.
Selbstverständlich können Karten auch im Einzelverkauf erworben werden.

Näheres zum Abonnement unter "Walsumer Abo 2013/2014"

25. September 2014 - Der dressierte Mann


GroßbildansichtKarin Dor, Martina Dähne, Marianne Rogée

Komödie von John von Düffel nach "Der dressierte Mann" von Esther Vilar
Regie und Bühne: René Heinersdorff
Mit Karin Dor, Marianne Rogée, Martina Dähne, Stephan Schleberger

Ausgerechnet am Abend, als Bastian (Stephan Schleberger) sie mit einem selbst zubereiteten Candle-Light-Dinner plus Verlobungsring daheim erwartet, kommt Helen (Martina Dähne) etwas später von der Arbeit.
Der Chef hat ihr nämlich den Job als 'Chief Executive Officer' angeboten, auf den Bastian selbst insgeheim spekuliert hat. Statt Romantik gibt es jetzt eine handfeste Beziehungskrise - welcher Mann erträgt es schon, wenn die Partnerin auf der Karriereleiter an ihm vorbeizieht?
Da treten wie aus der Zauberkiste plötzlich ungebeten Bastians Mutter (Karin Dor) und seine Schwiegermutter (Marianne Rogée) auf den Plan. Die Radikalemanze und die Zahnarztgattin in dritter Ehe wissen beide, wie man Männer zu behandeln hat, allerdings auf ganz unterschiedliche Weise. Gnadenlos pragmatisch entwickeln sie gemeinsam mit Helen die weibliche Strategie für das 21. Jahrhundert. Das Versuchskaninchen heißt Bastian, der zum dressierten Mann wird.

Produktion: Theater an der KÖ Düsseldorf, THEATER IM RATHAUS Essen

Beginn:    20.00 Uhr
Einlass:    19.00 Uhr

Vorverkauf siehe hier:
 
Seitenanfang

27. September 2014 - Paul Meek

Paul Meek
GroßbildansichtPaul Meek

Paul Meek zählt europaweit zu den bekanntesten Jenseitskontakt-Medien und wird am 27. 9. 2014 in der Stadthalle Walsum ab 15:30 Uhr einen Vortrag über "Der Übergang ins Licht" halten und ab 19:00 Uhr einen Medialen Abend veranstalten, in dem Paul Meek Botschaften von Verstorbenen an das Publikum übermittelt.


       



"Wir sind mehr als nur Fleisch und Blut. Wir sind Geist und Seele in einem physischen Körper und deshalb unsterblich."


Paul Meek sieht sich nicht nur als Übermittler der geistigen Welt, sondern er sieht seine Verantwortung darin, das spirituelle Bewusstsein in der Gesellschaft zu erweitern und den Menschen die Angst vor dem Sterben zu nehme.


Eintritt für Vortrag und Medialer Abend:

30,00 Euro.


Die Eintrittskarten sind im Vorverkauf unter der Telefonnummer 02151 - 36 97 08

erhältlich.       

 
Seitenanfang

25. Oktober 2014 - Peter Pan


GroßbildansichtPeter Pan

Das Immerland-Theater präsentiert: "Peter Pan - das Nimmerlandmusical auf großer Deutschlandtournee 2014/15 

Die Geschichte um den Jungen, der nicht erwachsen werden möchte, ist bis heute nicht mehr aus den Kinderzimmern wegzudenken. Kinder wie Erwachsene fiebern mit, wenn Peter Pan und Wendy mit Hilfe der verlorenen Jungen und der Fee Tinkerbell gegen Capt'n Hook antreten.

Das Immerland-Theater nimmt sein Publikum mit auf diese fantastische Reise nach Nimmerland. In einer abenteuerlichen, pointenreichen Bearbeitung entfaltet das Bühnenstück seinen ganz eigenen Zauber. Vor stetig wandelbarem Bühnenbild spielt, tanzt und singt das sechsköpfige Ensemble und lässt alle Helden und Schurken dieses Abenteuers lebendig werden.

Freuen Sie sich auf eine magische Inszenierung, liebevoll angereichert mit Schattenspielen, Handpuppen, Bühnenzauber, Tanz und Gesang.

Ein Musical für alle Kinder und Kind gebliebenen, die sich ihren Glauben an die Fantasie und an Feen bewahrt haben.


"Eine Regie, die schier aus allen Nähten platzt vor Ideenreichtum und magischen Kniffen. Ein magischer Musicalbesuch."

thatsmusical.de

"Vor einem sich ständig wechselnden Bühnenbild entfalteten die Darsteller große Spielfreude und stellten so mehr als 20 Figuren dar."

ShZ-Norddeutsche Rundschau


"Die Abenteuerdichte auf Nimmerland ist jedenfalls extrem hoch. Und die Witzdichte der Inszenierung ebenfalls."

Rhein-Neckar-Zeitung

 
Beginn 15.00 Uhr

 
Seitenanfang
und an den bekannten
 

06. November 2014 - Ziemlich beste Freunde

Timothy Peach
GroßbildansichtTimothy Peach
Komödie nach dem gleichnamigen Film von Éric Toledano und Olivier Nakache
Bühnenfassung: Gunnar Dreßler
Mit Timothy Peach, Felix Frenken u. a.

Der reiche, seit einem Unfall vom Hals abwärts gelähmte, Philippe (T. Peach) hat genug vom scheinheiligen Mitleidsgetue seiner Umwelt. Und er sucht einen neuen Pfleger, denn auch der letzte hat es nicht lange bei ihm ausgehalten. Da schneit der freche Ex-Knacki Driss (F. Frenken) aus der Pariser Banlieu herein.
Der ebenso respekt- wie furchtlose Außenseiter gefällt Philippe und so engagiert er ihn vom Fleck weg. Eine gute Entscheidung, denn die ungleichen Männer werden mit der Zeit "ziemlich beste Freunde" - und das nicht nur, weil Driss mit seiner unkonventionellen Art Philippes steife Entourage gehörig aufmischt.
Umgekehrt eröffnet auch Philippe dem Underdog Driss neue Lebensperspektiven.
"Ziemlich beste Freunde" ist ein höchst amüsanter Zusammenprall der Kulturen bzw. Mentalitäten - eine emotionsgeladene Geschichte um Liebe, neuen Lebensmut und Freundschaft.
Aus dem gleichnamigen, weltweit überaus erfolgreichen Kinofilm aus dem Jahr 2011/12 hat Autor Gunnar Dreßler ein ebenso berührendes wie witziges Theaterstück gemacht. Auch auf der Bühne sind die liebevoll erzählten tragikomischen Ereignisse zum Publikumshit geworden.
Der Film basiert auf der Autobiografie des ehemaligen Geschäftsführers der Champagnergesellschaft Pommery, Philippe Pozzo di Borgo.

Produktion: THEATER IM RATHAUS Essen

Beginn:    20.00 Uhr
Einlass:    19.00 Uhr

Vorverkauf siehe  hier:
 
Seitenanfang

12. Dezember 2014 - Kabarett/Comedy

Svetlana Rozhkova und Igor Mamenko
GroßbildansichtSvetlana Rozhkova und Igor Mamenko
Zwei russische Komiker geben ein Konzert:

Die Schauspielerin Swetlana Rozhkowa und der Schauspieler Igor Mamenko sind sowohl in Russland als auch unter den russischsprachigen Mitbürgern in der BRD dank den russischen Fernsehprogrammen sehr gut bekannt und beliebt.
 
Swetlana Rozhkova ist eine der besten Vertreterinnen des sogenannten "Frauenhumors". Sie erzählt Geschichten über die Familie, die Liebe, die Männer, über alles, was die Herzen von Frauen berührt.

Igor Mamenko, ehemaliger Zirkusakrobat, ist inzwischen zu einem sehr guten Estradenschauspieler geworden. Sein Schwerpunkt  ist die Anekdote, die er nicht nur erzählt, sondern in meisterhafter Weise ausschmückt.

Beginn 19.00 Uhr

Die Eintrittskarten kosten ab 15 € aufwärts und sind unter der Tel.-Nr. 030/25293325 bestellbar.
 
Seitenanfang

16. April 2015 - Höchste Zeit


GroßbildansichtHöchste Zeit
Nach HEISSE ZEITEN wird es nun HÖCHSTE ZEIT!
Das Erfolgsmusical geht weiter
Musical von Tilmann von Blomberg, Carsten Gerlitz und Katja Wolff
Arrangements: Carsten Gerlitz
Regie: Katja Wolff
Mit Angelika Mann u. a. vierköpfige Live-Band auf der Bühne

Seit mehr als drei Jahren begeistert das Wechseljahre-Musical "HEISSE ZEITEN" das Publikum. HÖCHSTE ZEIT, die vier Damen in ein neues Abenteuer zu schicken:
Jetzt wird geheiratet! Bei der Fortsetzung des grandiosen Bühnenhits erwartet das Publikum nach bewährtem Rezept ein brüllend komischer Abend über vier Frauen im Hochzeitsrausch.
Dass dabei nicht alles glatt geht, versteht sich von selbst! Denn zwischen Freudentränen und Panikattacken sehen sich Hausfrau, Karrierefrau, Vornehme und Junge vor die großen Fragen des menschlichen Miteinanders gestellt: Gibt es den perfekten Partner? Wie funktioniert eine gute Ehe? Und: Warum kann man sich auch nach zwanzig Jahren Beziehung nicht auf verbindliche Einkaufsregeln einigen?
Im Übrigen sorgen ein zerrissenes Hochzeitskleid, ein verschwundener Bräutigam, lebende Hochzeitsgeschenke und jede Menge Champagner für viel Aufregung und Situationskomik.
Wieder begleitet eine Live-Band die vier Chaos-Ladys bei bösartig-witzig umgetexteten Hits der Pop- und Schlagerliteratur.
Mit von der Partie ist erneut die bekannte Entertainerin, Sängerin und Schauspielerin Angelika Mann, die als Hausfrau die Bühne rockt.

Gezeigt wird die Uraufführungs-Produktion von THEATER IM RATHAUS Essen, EURO-STUDIO Landgraf

Beginn:    20.00 Uhr
Einlass:    19.00 Uhr

Vorverkauf siehe hier:
 
Seitenanfang

6. Mai 2015 - Möwe und Mozart


GroßbildansichtPeter Fricke und Doris Kunstmann
Komödie von Peter Limburg
Regie: Matthias Freihof
Ausstattung: Stephan Mannteuffel
Mit: Doris Kunstmann, Peter Fricke und René Oltmanns

Autor Peter Limburg, der das Publikum seit Jahren mit kurzweiligen Stücken verwöhnt, verzaubert die Zuschauer auch in diesem mit viel zärtlichem Humor erzählten Großstadtmärchen.
Ist die Liebe nur etwas für junge Leute? Der griesgrämige Komponist Herbert, genannt Mozart (P. Fricke), glaubt ja.
Sofia (D. Kunstmann), die als Kind schon Möwe genannt wurde, sagt: auf keinen Fall!
Herbert, der eine unvollendete Nebelsinfonie Werbemusiken z. B. für Tomatensuppe geopfert hat, tut alles, um die Anmache der Möwe zu ignorieren, die eines Tages auf 'seiner' Stammparkbank sitzt.
Dass Sofia in Herberts Leben hineinflattert und beginnt, seinen Alltag komplett auf den Kopf zu stellen, war die Idee seines Neffen Carl (R. Oltmanns), der für seinen Onkel zum Amor wird, um ihn aus seiner Vereinsamung zu befreien.
Zunächst wehrt dieser sich noch heftig, doch jeder Widerstand erweist sich als zwecklos, und so lässt er sich notgedrungen auf Sofia ein…

Produktion THEATER IM RATHAUS Essen

Beginn:    20.00 Uhr
Einlass:    19.00 Uhr

Vorverkauf siehe hier:
 
Service:
Veranstaltungskalender