Startseite


History


Jugendfeuerwehr Duisburg

Eine sympathische Jugendorganisation mit sozialem Image ...

Bild Jugendfeuerwehr Baerl bei der Übung anlässlich des 100-jährigen Jubiläums 2007
GroßbildansichtJugendfeuerwehr Baerl bei der Übung anlässlich des 100-jährigen Jubiläums 2007
Der Erfolg, den dieser Jugendverband hat, ist überwältigend. Und das aus gutem Grund.

Die Erkenntnis, dass Helfen - kombiniert mit Gemeinschaft - viel Spaß bringen kann, macht die Deutsche Jugendfeuerwehr bei den Mitgliederzuwächsen zum Spitzenreiter aller Jugendverbände.

Technische Interessen und soziale Bedürfnisse - immer mehr junge Mitglieder erleben Erfolg und Anerkennung.
Was macht den Unterschied zu anderen?

Helfen sei out, Egoismus sei in! Wir zeigen ihnen, dass dies nicht stimmt:

Soziales Engagement kann Spaß machen und trägt zum positiven Ansehen in der Bevölkerung bei. Das klare, unverwechselbare Profil der Jugendfeuerwehr kommt an.

Die Jugendfeuerwehren sind bereit, dieses Image in eine Partnerschaft einzubringen.
 

Spritzige Ideen, spritzige Aktivitäten

Aktion, Ausgleich, Anspannung, Aufgehobensein - das Programm machen die jungen Menschen selbst.

Die Vielfalt macht's - eine Vorbereitung auf den späteren Feuerwehreinsatz wird dabei nicht vernachlässigt.

Die Jugend weiß was sie will. Mit Freunden zusammen sein, etwas abseits des Alltagstrotts erleben, dabei ernst genommen werden, Verantwortung übernehmen und selbst entscheiden können.

Ausbildung, Fitness, Spiele, Ausflüge, Umweltschutz, Internationales, Feste, Dienste für die Gemeinde, Gespräche, Diskussionen, Spaß und viel Bewegung - ein typisches Jahresprogramm. Die Aktivitäten kommen an, nicht nur bei Mitgliedern.

Aktionstage, Spielfeste und packende Wettbewerbe. Jugendfeuerwehren stellen sich offensiv der Öffentlichkeit dar.

Das Profil nach innen und außen bekannt machen und für sich und seine Partner werben:

nahezu unbegrenzte Möglichkeiten in einem bewegten Jugendverband!

Aller Individualisierung zum Trotz; junge Menschen brauchen Gruppen, wollen von den "Alten" ernst genommen werden, suchen Rat und Begleitung. Aus dem Miteinander werden Freundschaften.

Positive Erfahrungen in der Jugend halten ein Leben lang.

Jugendfeuerwehrmitglieder tragen ihre Fähigkeiten in den aktiven Feuerwehrdienst.
Erworbene Einstellungen prägen das Privatleben. Viele Führungskräfte der Feuerwehren stammen aus der Jugendfeuerwehr.

Moderne Jugendliche - neue Anforderungen an einen traditionellen Verband - jährlich ca. 24.000 junge Menschen, die überwechseln und ihre Erfahrungen einbringen - ein ganzer Verband im Aufbruch.

Jung und Alt reden miteinander, tauschen sich aus, packen gemeinsam an.

"Aushängeschilder des Feuerlöschwesens", "Türöffner", "Visitenkarten für eine moderne Feuerwehrarbeit" - die deutschen Jugendfeuerwehren sind sich in ihrer verbandlichen und gesellschaftlichen Verantwortung bewusst.


"Geben und Nehmen machen ein gutes Miteinander zwischen Jung und Alt aus. Die Feuerwehren fördern die Jugendarbeit, weil sie vom Teamgeist, Engagement und Ideenreichtum profitieren. Unsere Jugendfeuerwehren sind die besten Schulen für gelebten Gemeinsinn."
 

Wer sich in die Jugendfeuerwehr einbringt investiert in die Zukunft…

Vieles ist ihnen wichtig. Theoretische und praktische Ausbildung, nationale und internationale Wettbewerbe, Reinschnuppern in die Ernsthaftigkeit des Feuerwehralltags.

"Wenn man mich braucht, bin ich da!" - das ist die Devise für über 257.000 Jugendfeuerwehrmitglieder, darunter übrigens 57.000 Mädchen.

Feuerwehr = Mensch + Technik

Technik fasziniert - "einmal mit dabei sein!" Top ausgebildet, voller Ehrgeiz, und auch mit ein wenig Stolz, dazuzugehören - das ist der Kick der Jugendfeuerwehren.

Zeltlagerromantik oder world-wide-web - die Beteiligten setzen ihre Ziele selbst. Gerade das Interesse an neuen Medien und Technologien fließt in die Gruppen- und Bildungsarbeit stark ein.
Internetauftritte, neue Kommunikationswege und technisches Lernen auf höchstem Niveau helfen mit, den Anschluss nicht zu verlieren. Feuerwehr und Gesellschaft brauchen diese Offenheit und Experimentierfreude.

Die Deutsche Jugendfeuerwehr fördert den Umgang mit neuen Medien und Technologien. Auch auf diese Weise werden junge Menschen begleitet, mit Schwierigkeiten und Anforderungen des täglichen Lebens konstruktiv umzugehen.
Soziale Kompetenz, Verantwortungsbewusstsein und die Bereitschaft zu Innovation und Kooperation:
Dies sind die Schlüsselqualifikationen, die über die Feuerwehren hinaus in Arbeits- und Privatleben gesellschaftlichen Nutzen bringen.
 

Kontakt

jugendfeuerwehr@feuerwehr.duisburg.de
 
Jugendgruppen