Startseite


History


Feuer- und Rettungswache 5

Feuer- und Rettungswache 5
Rheindeichstr. 22
47198 Duisburg

51°27'28.33" N
06°42'38.51" E
Auf dem Bild ist die FRW 5 zu erkennen
FRW 5 und Feuerwehrschule
 

 

Die Wachstärke:

 

Nach dem Brandschutz- und dem Rettungsdienstbedarfsplan der Stadt Duisburg sind auf der Feuer- und Rettungswache 5 jeden Tag die folgenden 17 Sollfunktionen im Dienst:

 

  • Brandschutz: 12 Sollfunktionen
  • Rettungsdienst: 5 Sollfunktionen

 

Die Fahrzeuge:

 

Durch die Wachmannschaft müssen die folgenden Fahrzeuge rund um die Uhr besetzt werden:

 

  • Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF 28/40), 6 Funktionen
  • Drehleiter (DLK 23/12), 2 Funktionen
  • Tanklöschfahrzeug (TLF 20/24), 2 Funktionen
  • Sonderfahrzeuge, 2 Funktionen
  • 2 Rettungswagen (RTW), 4 Funktionen
  • 1 Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) 1 Funktion

 

Zusätzlich wird durch das vorhandene Personal ein Reserve-RTW  besetzt.

 

Das Einsatzgebiet:

 

Das Einsatzgebiet umfasst die Stadtteile:

 

Homberg, Baerl, Hochheide, Alt-Homberg, Essenberg, Laar, Ruhrort, Meiderich, Beeckerwerth

 

Besonderheiten des Standortes:

 

Seit dem 1. März 2007 ist die neue Feuerwache 5 nach einem groß angelegten Umzug in Dienst genommen worden.

 

Auf der Wache 5 sind die ehemaligen Feuerwachen 2 und 5 sowie die Feuerwehrschule und der Löschzug 530 der Freiwilligen Feuerwehr zusammen gefaßt worden.

 

Stationiert sind neben einer kompletten Löscheinheit diverse Sonderfahrzeuge wie z.B. eine Gefahrguteinheit und andere Abrollbehälter der Feuerwehr Duisburg . Die Pflege und Wartung der feuerwehreigenen Kettensägen und Hochleistungslüfter findet ebenfalls auf dieser Wache statt.

 

Der Schulbetrieb findet in den oberen beiden Etagen der Feuerwache statt, ebenso wie das Wachpraktikum der Auszubildenden für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst.

 

 
Service: