Startseite

Feuerwehr Duisburg

Das Feuerwehr und Zivilschutzamt der Stadt Duisburg ist als Dienstleister an 365 Tagen im Jahr - rund um die Uhr - Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Duisburg, wenn es um:

- Brandbekämpfung
- medizinische Notfälle
- Krankentransport
- sonstige Schadenereignisse oder
- technische Hilfeleistungen

geht.


Unter den folgenden Rufnummern können Sie die Feuerwehr Duisburg jederzeit erreichen:

NOTRUF: 112

Krankentransport: 0203/19222

Für Menschen mit Hör- und/oder Sprachbehinderung
Notfallfaxnummer: 0203/308-4007

Vermittlung: 0203/308-0

Infotelefon - Call Duisburg: 0203/283-2000


Bei größeren Schadenereignissen im Stadtgebiet erhalten Sie unter der Telefonnummer 0800/1121313 (Gefahrentelefon) Informationen zum Schadenereignis. Gegebenenfalls erhalten Sie auch unter der Telefonnummer 0203/283-2000 (Call Duisburg) Informationen.



Warn-App NINA: Duisburg ab Freitag (05.08.2016) dabei

Zur Warnung und Information der Bevölkerung hat das Bundesamt für Bevölkerungs-schutz und Katastrophenhilfe (BBK) die kostenfreie Smartphone-App NINA entwickelt. Mit dieser Notfall-, Informations- und Nachrichten-Applikation konnten Smartphone-User bislang bereits über die gängigen Betriebssysteme (Android und iOS) standortbezogene Informationen wie Unwetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes oder Hochwasserinformationen der Landeszentralen als Push-Benachrichtigungen empfangen.

Ab Freitag, dem 05.08.2016, nutzt nun auch die Stadt Duisburg dieses moderne Warnmittel zur Information über Duisburger Gefahrenlagen. "Die NINA-App ist für die Stadt Duisburg eine absolut sinnvolle Ergänzung unseres Warnkonzeptes", so Dr. Daniela Lesmeister, Beigeordnete für Sicherheit und Recht der Stadt Duisburg. "Wir sind froh, Informationen und Verhaltenshinweise bei Gefahrenlagen in unserer Stadt den Duisburgerinnen und Duisburgern jetzt auch über ihre Smartphones übermitteln zu können".

Von der Leitstelle der Feuerwehr Duisburg ausgehend können ab Freitag etwa Hinweise bei Großbränden mit Rauchentwicklung, Störfällen bei Industriebetrieben, Bombenentschärfungen und sonstigen Gefahrenlagen in Duisburg in das System eingespielt werden. Hierzu wird die Stadt Duisburg an diesem Tag eine Testwarnung und Testentwarnung über die NINA-App veröffentlichen, um auf diese Weise die Funktionalität dieses Warnmittels direkt zu überprüfen.

Nicht nur für die App-User, auch für die Stadt Duisburg verursacht die Nutzung des Systems keine Kosten. Das Land NRW hat den Kommunen die notwendige Technik zur Verfügung gestellt.

Zur Warnung und Information der Bevölkerung steht der Stadt Duisburg bislang bereits ein modernes, leistungsfähiges Sirenensystem zur Verfügung. Nähere Informationen finden Sie unter http://www.duisburg.de/micro/feuerwehr/index.php. Über aktuelle Gefährdungslagen in Duisburg informiert weiterhin das kostenlose Gefahrentelefon der Stadt Duisburg unter Telefon 0800 1121313 und die städtische Internetseite www.duisburg.de.