Startseite

Stadtgrün statt grau

Eine grüne Stadt ist eine lebenswerte Stadt. Grün führt zur Verbesserung der Umweltqualität und des Stadtklimas. Nicht nur durch Grünflächen und Parks sondern auch durch Erhöhung des Grünanteils in Straßen. Grün an der Straße kann Feinstaub binden, verbessert die Luftqualität, senkt die Temperatur und erhöht die Luftfeuchtigkeit. Grün in der Stadt ist öffentliches Grün, aber auch privates Grün wie Fassadenbegrünung, Balkonbegrünung oder Dachbegrünung. Die Übernahme von Patenschaften für öffentliches Grün, zum Beispiel die Gestaltung und Pflege von Baumscheiben, leistet dabei einen wichtigen Beitrag zur Erhöhung des Grünanteils in den Straßen.

"Duisburg. Schön grün" ist Teil eines Euregio-Projektes zur Reduzierung von Feinstaub durch mehr Grün in den Städten. Beteiligt sind daran die Städte Venlo, Nijmwegen, Krefeld und Duisburg. Kofinanziert wird das Projekt durch das EU-Programm INTERREG III A, der euregio rhein-maas-nord sowie die Provinzen Gelderland und Limburg, das NRW-Wirtschaftsministerium und das niederländische Ministerie voor Landbouw, Natuur en Voedselkwaliteit.


  • Startseite

    Umweltamt und Werbering Rheinhausen verschenken Pflanzen

    Die Aktion "Duisburg. Schön grün." hat sich zum Ziel gesetzt, mehr Grün in die Stadt zu bringen. Dabei steht ein Effekt besonders im Vordergrund: Grün ist in der Lage, Feinstaub zu binden und damit Feinstaub in der Stadt zu reduzieren. Hilfreich ist dabei alles Grün im Straßenraum. Eine bepflanzte Baumscheibe, ein Blumenkasten auf der Fensterbank oder am Balkon, die Begrünung der Fassade oder gar die Begrünung eines Flachdaches vermehren den Grünanteil und helfen, Feinstaub zu reduzieren. mehr ...

  • Startseite

    09.05.2008 - Fotowettbewerb Duisburg. Schön grün. - Gewinner stehen fest

    Alfred Kiesel, Rapsfeld
    Im Rahmen des Projektes "Duisburg. Schön grün." hatte das Amt für Umwelt und Grün alle Duisburger dazu aufgerufen, sich am Fotowettbewerb zur Kampagne zu beteiligen. 90 Teilnehmer reichten insgesamt über 250 Motive ein. Die Fotos zeigen nicht nur die vielen grünen Seiten von Duisburg, sondern laden auch zum Nachmachen ein, z.B. bei der Begrünung von Fassaden, Balkons oder Hausdächern oder bei der Gestaltung einer Baumscheibe. mehr ...


  • Startseite

    "Schön grün"-Aufsteller

    Die beliebten Motive der Kampagne gegen Feinstaubbelastung in Großstädten schmücken nun auch die Mittelinselbereiche auf der Kardinal-Galen-Straße. Zwischen den von "Duisburg. Schön grün." gepflanzten Jungbäumen bringen die Aufsteller Autofahrern wie Fußgängern das laufende Euregio-Projekt nachhaltig in Erinnerung. mehr ...





  • Startseite

    12.03.2008 - Aktion "Duisburg. Schön grün." verschenkt Pflanzen

    Fassadenbegrünung mit Blauregen
    Die Aktion "Duisburg. Schön grün." hat sich zum Ziel gesetzt, mehr Grün in die Stadt zu bringen. Dabei steht ein Effekt besonders im Vordergrund: Grün ist in der Lage, Feinstaub zu binden und damit Feinstaub in der Stadt zu reduzieren. Hilfreich ist dabei alles Grün im Straßenraum. Eine bepflanzte Baumscheibe, ein Blumenkasten auf der Fensterbank oder am Balkon, die Begrünung der Fassade oder gar die Begrünung eines Flachdaches vermehren den Grünanteil und helfen, Feinstaub zu reduzieren. mehr ...