History


Leben in Duisburg

Duisburg – eine Stadt mit vielen verschiedenen Gesichtern: Industriekultur und Naherholungsgebiete, kulturelle Attraktionen und sportliche Highlights. Duisburg hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt; das ist kaum zu übersehen. Das Leben hier bietet seinen Bürgern jede Menge Angebote und Möglichkeiten, die ausgeschöpft werden wollen.

News

Fortschreibung des Integrierten Handlungskonzepts Hochfeld

Bereits Anfang der 1980er Jahre wurden erste Konzepte zur Abfederung des Strukturwandels in Hochfeld angestoßen, seit Mitte der 90er Jahre werden hier Maßnahmen aus Programmen der Städtebauförderung umgesetzt.

Umgestaltung Kantpark: Vorbereitende Arbeiten beginnen in der kommenden Woche

In der kommenden Woche beginnen die vorbereitenden Arbeiten zur Umgestaltung des Kantparks in der Duisburger Innenstadt mit der vorgesehenen Gehölzentnahme.

Vollgas für die Bildung - Sparkasse investiert in mobile Medien an Schulen

Erstes Bild des RSS-Feed-Eintrags
Laptop und Arbeitsplatzrechner gehören heute zur Standardausstattung an einem Schreibtisch an einem Arbeitsplatz oder an einer Schule. Eine Aussage, die wenig überrascht, aber nur bedingt die aktuelle Situation treffend beschreibt. Denn längst ist man schon einen Schritt weiter: Mobile Hardware, wie Smartphone und Tablet-PC, laufen der klassischen Hardware den Rang ab. Darauf muss im Beruf und in der Schullandschaft reagiert und eine passende Infrastruktur geschaffen werden.

Promenade im Innenhafen an der Küppersmühle wieder freigegeben

Die Promenade im Innenhafen im Bereich der Küppersmühle ist nach vorheriger Sperrung ab Donnerstag, 19. Januar, wieder freigeben.

Wohnungsbauförderung für Duisburg deutlich gestiegen

Die Landesregierung hat die Mittel für die Wohnungsbauförderung im Jahr 2016 von 800 Mio. € auf 1,1 Mrd. € erhöht. Anleger und Wohnungsbauunternehmen haben reagiert und investieren wieder stärker in den sozialen Wohnungsbau. Mit den Fördermitteln werden moderne, attraktive, barrierefreie oder barrierearme Wohnungen geschaffen Dies hat auch positive Auswirkungen auf die Stadt Duisburg.

Familienpackung „Kinder, wie die Zeit vergeht!“ (22. Januar, 13.30 bis 16.30 Uhr, Anmeldung ab sofort!)

Erstes Bild des RSS-Feed-Eintrags
In dem Workshop „Kinder, wie die Zeit vergeht“ am Sonntag, 13.30 Uhr, einem besonderen Angebot für die ganze Familie, geht es um eine faszinierende Installation von Christian Boltanski.

„Duisburg. Aber sicher!“: Leuchtend orangerotes Fahrrad in Obermarxloh mahnt Verkehrsteilnehmer zur Rücksichtnahme

Erstes Bild des RSS-Feed-Eintrags
Die vielbefahrene Kreuzung Schlachthofstraße, Markgrafenstraße und Kalthoffstraße in Obermarxloh mit abbiegender Straßenbahn und kreuzenden Radwegen erfordert bei allen Verkehrsteilnehmern höchste Aufmerksamkeit. Das Verkehrssicherheitsnetzwerk „Duisburg. Aber sicher!“ hat deshalb jetzt an der Einmündung Schlachthofstraße in die Markgrafenstraße / Kalthoffstraße das siebte orangerote „Warnfahrrad“ im Stadtgebiet aufgestellt, um alle Verkehrsteilnehmer zur Aufmerksamkeit und zur gegenseitigen Rücksichtnahme aufzufordern. Autofahrern signalisiert dieses „Warnfahrrad“, umsichtig auf den Fahrradverkehr zu achten, an Fahrradfahrer appelliert es, durch defensives Verhalten im Straßenverkehr Gefahren zu meiden.

Betreuerinnen und Betreuer für die Stadtranderholung 2017 gesucht

Seit 65 Jahren findet die Stadtranderholung in Duisburg für Schulkinder ab der zweiten Grundschulklasse bis zum vollendeten dreizehnten Lebensjahr statt und wird während der letzten drei Sommerferienwochen (7. bis 25. August 2017) an 15 verschiedenen Standorten im gesamten Duisburger Stadtgebiet durchgeführt. Das Jugendamt bietet diese Ferienfreizeit an und sucht auch in diesem Jahr noch motivierte junge Leute, die bei der Stadtranderholung in einem engagierten Team mitarbeiten möchten.

Vorlesespaß für Jungen in der Bezirksbibliothek Buchholz

Die Bezirksbibliothek Buchholz auf der Sittardsberger Allee 14 lädt am Mittwoch, 25. Januar, ab 16.15 Uhr zum „Vorlesespaß für Jungen“ ab vier Jahren ein. Heinz Jerschewski liest „Kleiner Eisbär, kennst du den Weg?“ von Hans de Beer vor und im Anschluss wird gebastelt. Kuscheltiere können gerne mitgebracht werden. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen gibt es unter (0203) 283-7284.\r\n

Neues Fußgängerleitsystem wird die Orientierung in der Innenstadt verbessern

Eine neue Fußgängerwegweisung soll die Orientierung in der Innenstadt deutlich verbessern. Sie wird aus einem Guss sein, ein einheitliches Orientierungs- und Beschilderungssystem beinhalten und die alte über viele Jahre entstandene und durch unterschiedlichste Zielwegweiser im Stadtgebiet unübersichtlich gewordene Wegweisung ersetzen.
Alle Informationen zum Thema Tourismus und Freizeit finden Sie in unserer entsprechenden Rubrik. Egal, ob als Bürger oder als Besucher, hier lernen Sie Duisburg richtig kennen.

Auf der Portalseite für Planen, Bauen und Verkehr finden Sie Interessantes und Wissenswertes zu aktuellen Themen der Stadtentwicklung, zu bedeutsamen Bauvorhaben und Informationen zum Thema Bauen und Verkehr in Duisburg.

Das Duisburger Stadtgebiet umfasst 46 Ortsteile, die sich zu den sieben Bezirken Walsum, Hamborn, Meiderich/Beeck, Homberg-Ruhrort-Baerl, Rheinhausen, Stadtmitte und Süd zusammengeschlossen haben.