History


Der Innenhafen in Duisburg

Einst Umschlagplatz vor allem für Getreide, ist er heute ein neues Viertel für Wohnen, Arbeiten und Kultur: der Duisburger Innenhafen.
Ein Blick auf den Innenhafen

 
Er begeistert sowohl die Duisburger als auch Städtetouristen mit einer wachsenden Gastronomie-Meile, mit außergewöhnlicher Architektur und kulturellen Einrichtungen. In der "Küppersmühle" präsentiert das MKM Museum für Moderne Kunst zeitgenössische Kunst aus der "Neuen Sammlung Ströher". Im Kultur- und Stadthistorischen Museum lässt sich die Geschichte der Stadt nachvollziehen und das Werk des Kartographen Gerhard Mercators. Im Explorado Kindermuseum gehen Kids auf Entdeckungstour.
 
Die Speicherzeile des Innenhafens bei Nacht

 
Beeindruckend sind nicht nur die Museen und Gebäude, sondern auch das gesamte Umfeld. So locken die "Marina", der "Garten der Erinnerungen" oder eine bewegliche Hängebrücke gleichermaßen Spaziergänger, Fahrradtouristen und Jogger.
 
Die Marina im Innenhafen

 

Die Marina im Innenhafen umfasst 127 Dauerliegeplätze, ermöglicht aber auch durchreisenden Sportbootkapitänen einen Zwischenaufenthalt unmittelbar am Rhein und zugleich auch mitten in der Stadt.

 
Innenhafen Portal:
Screenshot des Innenhafen-Portals

Alle Infos rund um den Innenhafen gibt es auf dem