History


Böninger Park - Stadt lädt am 01. Mai 2010 erstmals zum Böninger Lauf ein

Am 1. Mai 2010 findet im Böninger Park erstmals der Böninger Lauf statt.
Läufer

 
Im Vordergrund steht dabei weniger der Leistungssport, vielmehr sind Familien und Gruppen aufgerufen, die Grünanlage und die sogenannte Böninger Acht auch für sportliche Betätigungen zu erkunden. Dabei muss nicht unbedingt gejoggt werden, auch Walker sind herzlich eingeladen, die Strecke zu testen.

Gestartet wird in mehreren Gruppen. Der Familienlauf startet um 14.30 Uhr, der Fitnesslauf um 15.00 Uhr. Bitte holen Sie sich rechtzeitig vor dem Start Ihre Startnummern am Infozelt ab (Eingang Musfeldstraße). Die Siegerehrung ist um 16.00 Uhr.

Beim Familienlauf muss eine Runde (1,7 km) gelaufen werden. Jeder kann selbst entscheiden, ob die Strecke joggend oder walkend zurückgelegt wird. Beim Fitness-Lauf sind es zwei Runden (3,4 km, joggen).
 

Anmeldung

Wer am Böninger Lauf teilnehmen möchte, muss sich vorab anmelden. Beim Familienlauf besteht eine Teilnehmer-Gruppe aus mindestens 2 Personen, von denen eine unter 18 Jahren alt sein muss. Beim Fitnesslauf erfolgt ein Einzelstart. Anmeldeschluss ist der 23.04.2010.

Eine Anmeldung ist per email, aber auch persönlich, telefonisch oder schriftlich bei der Entwicklungsgesellschaft Duisburg möglich:

EG-DU, Stadtteilbüro Hochfeld
Heerstraße 109
47053 Duisburg
Tel.: 0203/9942972
Fax: 0203/9942973,
email: dkarakas@eg-du.de

Bitte geben Sie dabei Ihren Namen, Ihre Anschrift, das Alter der Teilnehmer sowie eine Kontaktmöglichkeit an (Rufnummer, email). Wichtig ist auch, an welchem Lauf teilgenommen werden soll.

 

Vor Ort

Alle Teilnehmer werden gebeten, sich zunächst im Organisationszelt zu melden. Der Weg dorthin ist vor Ort ausgeschildert (Eingang Musfeldstraße). Die Teilnehmer erhalten dort ihre Startnummern.

Umkleidemöglichkeiten sowie Duschen und Toiletten stehen im angrenzenden Mercatorgymnasium zur Verfügung.


 

Hintergrundinformationen zum Park

Historie des Böninger Parkes

Der Böninger Park entstand aus dem ehemaligen Privatgarten der Familie Böninger. Sie erwarb bereits im Jahre 1774 die am Lauf des Dickelsbachs gelegene Marienmühle und richtete später dort einen Sommersitz ein.Ab 1912 wurde der Garten schrittweise der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Im Jahre 1921 erwarb die Stadt den 7,5 ha großen westlichen Teil und richtete einen attraktiven Stadtpark ein.

Im Zeitraum zwischen 1949 und 1951 wurde der Park, zusammen mit dem im Jahre 1937 erworbenen östlichen Teil, instand gesetzt. Das Gebäude der ehemaligen Böninger Mühle diente von 1924 bis zu seiner Zerstörung 1944 als Jugendherberge. Der Standort des Gebäudes ist noch an einem kleinen Hügel im Park zu erkennen. Der Park ist in etwas veränderter Form heute noch erhalten. Der Dickelsbach allerdings wurde verrohrt bzw. umgeleitet.

Die grüne Lunge Hochfelds und des Dellviertels

Der Böninger Park ist eine Anlage mit besonderer Bedeutung für die Naherholung im dichtbesiedelten Ortsteil Hochfeld. In ihm kommen alle auf ihre Kosten. Der Park wurde so gestaltet, dass im westlichen Teil ein Bereich für die aktive Erholung ausgewiesen wurde. Der östliche Teil zeigt sich in seiner Ausstattung mit Zierrasen, Wasserspielen, Rosen- und Staudengärten und einem reichhaltigen Pflanzensortiment als Ruhe- und Entspannungsbereich.

 
Lageplan Böninger Acht

 

Böninger Acht

Mit der Böninger Acht erhielt der Park eine rund 1,7 km lange beleuchtete Laufstrecke, die in Form einer Acht durch beide Teile des Parks führt. Die Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtteils haben somit nicht nur die Möglichkeit, den Park zum Spazieren, Spielen oder Entspannen zu nutzen, sie können auch etwas für ihre Fitness tun.

Durch einen einheitlichen Wegebelag, Farbmarkierungen und sogenannte Meilensteine wird die Streckenführung kenntlich gemacht. Die Meilensteine sind durch eine Gravur mit einer stilisierten Acht und dem Schriftzug "Böninger Acht" gekennzeichnet. Im Rahmen der Anlage der Laufstrecke erfolgte außerdem die Umgestaltung des unter der Johanniterstraße hindurchführenden Tunnels.

 

 

Der Böninger Lauf wird vom Amt für Umwelt und Grün, DuisburgSport, der Entwicklungsgesellschaft Duisburg und dem TV Jahn 1899 Hochfeld gemeinsam organisiert. Ein besonderer Dank gilt dabei den Mitgliedern des Vereins TV Jahn, die u.a. die Laufstrecke sichern werden.

Bedanken möchten wir uns auch beim Zoo Duisburg, den Betreibern des Klettergartens Tree 2 Tree, dem Immobilien Management Duisburg sowie den Kulturbetrieben, die die Veranstaltung unterstützen.

 
Der Böninger Park
Weitere Infos zum Böninger Park finden Sie bei Duisburg. Grün.
Adresse:

Karl-Jarres-Straße
47053 Duisburg

Daten und Fakten:

Gesamtfläche: 8,7 ha
Wegenetz: 3,5 km

 

Beleuchtete Laufstrecke
Liegewiesen
Spielplatz
Sitzplatz
Tischtennis

Sein mit Aufschrift Böninger 8
Großbildansicht